Mit den unbunten Werken Verfremdung und Grenzenlos zeigt Tanja Guntrum einen neuen Aspekt ihres Schaffens.

Sie lassen sich als konsequente Verdichtung von Form und Struktur bezeichnen. Dabei vermittelt die in Grautönen gehaltene Fächerform zwischen weißer Lichtfläche und schwarzer Schattenfläche. Aufgrund der Gegenüberstellung des diagonal geteilten Hintergrundes, dessen Farbauftrag flächig, fast ohne Pinselspuren ist und so eine für das Auge undurchdringliche Fläche bildet, und der organisch geschwungenen Fächerform mit sichtbar gelassenen Pinselspuren und einem malerischen Farbverlauf erreicht die Komposition, trotz starker Farbreduktion, eine Dynamik, die eine kraftvolle Energie ausstrahlt.

Diese Energie konzentriert den Blick auf den Schwung der Form und leitet ihn über den Hintergrund durch den Bildraum aus dem Bild in den Raum.

Acryl auf Leinwand
80 x 80 cm

2017

Preis: 850,- €